Azubi Ausschreibung Technisch

Spaß an Mechanik? Oder Elektronik? Oder beidem? Lösen können, was anderen schwerfällt? Technik leben!

Ein cleverer Spagat ...

ist hier zu absolvieren. Wie der Name des Berufes schon sagt, bringst du Wissen aus der Mechanik und der Elektrik bzw. Elektronik zusammen.

Zwei wie Pech und Schwefel!

Wenn du die mechanischen Komponenten erstellt hast, setzt du sie an Hand von Schaltplänen und Zeichnungen zu fertigen Anlagen zusammen. Später nimmst du diese in Betrieb oder installierst die für die jeweilige Arbeit notwendige Software. Auch die Prüfung, Wartung und Optimierung fallen in deinen Aufgabenbereich.

Ausbildung – wo und wie lange?
Die Ausbildung dauert in der Regel 3 ½ Jahre und erfolgt im Betrieb sowie an 1–2 Tagen in der Woche in der Berufsschule. An unseren Standorten in Hermeskeil und Velbert wird ein Teil der Ausbildung in einem überbetrieblichen regionalen Ausbildungszentrum durchgeführt.

Dein Weg in die Berufsausbildung!

Wichtig ist natürlich deine Schulbildung: Mit einem Realschulabschluss hast du gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Wichtig ist uns jedoch auch, was dich auszeichnet. Zeig uns, was du drauf hast!

Deine Talente und Interessen sind ...

  • Freude an Elektronik und Elektrotechnik
  • sicherer Umgang mit Daten und Zahlen
  • Spaß an Datenverarbeitung (auf Grund zunehmend computergesteuerter Maschinen)
  • räumliches und technisches Vorstellungsvermögen
  • Fingerfertigkeit sowie Sorgfalt und Genauigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse (oft sind Betriebsanleitungen in
  • englischer Sprache verfasst)

Der Beruf ist der richtige für dich, ...

wenn du Spaß an der Technik hast und in mehreren Bereichen denken und arbeiten willst.

Perspektiven!

Das Spektrum ist weit gesät – egal, ob du später in der Instandhaltung, der Elektrowerkstatt, der Fertigung oder der Qualitätssicherung arbeiten willst. Da sich die Technik immer weiter verändert, musst du auch stets auf dem Laufenden sein. Weiterbildungsmaßnahmen könnten daher sein:

  • Ausbilder/-in für anerkannte Ausbildungsberufe
  • Weiterbildung zum/zur Techniker/-in
  • Weiterbildung zum/zur Meister/-in
  • Weiterbildung zum/zur technischen Fachwirt/-in
  • Ingenieurstudium (Voraussetzung: (Fach-) Abitur oder Meistertitel)

Wusstest du schon, dass ...

  • du während der Ausbildung bereits eine Ausbildungsvergütung in Höhe von 1.000 –1.300 € (je nach Ausbildungsjahr und Standort) verdienst?
  • du als Facharbeiter/in in einem Metall-/ Elektroberuf eine hervorragende Ausgangsposition für deine weitere berufliche Zukunft erreichst?