Azubi Ausschreibung Maf

Lust auf Technik und Herausforderungen? Umsetzen von Lösungen? Im Team!

Für die Produktion ...

eines Unternehmens sind sie unerlässlich. Als Maschinen- und Anlagenführer/in sorgst du dafür, dass es in der Firma „brummt“.

Bedienung, Wartung, Modernisierung

Das sind einige der Aufgaben, die dich erwarten. Du arbeitest in der Regel an einer Fertigungsanlage und sorgst dafür, dass die Maschine richtig eingestellt, bedient und versorgt wird. Du führst auch Wartungen durch, stellst Bewegungsabläufe neu ein, ersetzt Verschleißteile oder füllst notwendige Materialien wie Schmier- und Kühlstoffe nach. Bei Kontrollen überprüfst du, ob alles seine Richtigkeit hat.

Ausbildung – wo und wie lange?

Die Ausbildung dauert in der Regel zwei Jahre und findet im Unternehmen sowie an 1–2 Tagen wöchentlich in der Berufsschule statt. An unseren Standorten in Hermeskeil und Velbert wird ein Teil der Ausbildung in einem überbetrieblichen regionalen Ausbildungszentrum durchgeführt.

Dein Weg in die Berufsausbildung ...

startet in der Schule. Mit einem guten Hauptschulabschluss hast du prima Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Wichtig ist uns jedoch auch, was dich auszeichnet. Zeig uns, was du drauf hast!

Deine Stärken und Talente sind ...

  • technisches Verständnis
  • Fingergeschicklichkeit
  • Aufmerksamkeit
  • Belastbarkeit
  • Zuverlässigkeit

Der Beruf ist der richtige für dich, ...

wenn du gerne handwerklich arbeitest und Spaß am Umgang mit technischen Anlagen hast.

Perspektiven!

Die Technik der Fertigungsanlagen wird sich immer weiter ändern. Da heißt es für den/die Anlagenführer/in, mit der Entwicklung Schritt zu halten und das Wissen um die Technik stets an die Anforderungen der Produktion anzupassen, indem das Know-How kontinuierlich ergänzt wird. Möglichkeiten hierzu sind:

  • Weiterbildung in einem Aufbauberuf, z. B. zur/m Industrie- oder Werkzeugmechaniker/-in
  • Weiterbildung zum/zur Techniker/-in

Wusstest du schon, dass ...

  • du während der Ausbildung bereits eine Ausbildungsvergütung in Höhe von 1.000–1.300 € (je nach Ausbildungsjahr und Standort) verdienst?
  • du als Facharbeiter/in in einem Metallberuf eine hervorragende Ausgangsposition für deine weitere berufliche Zukunft erreichst?